Presse

Tanzsportseminar des TSC Weisenheim am Berg (April 2022)

Der Tanzsportclub (TSC) Weiß-Gold Weisenheim am Berg e. V. veranstaltete vom 8. bis 10. April 2022 ein Tanzsportseminar in der Sportschule Edenkoben.
Die teilnehmenden Paare aus den verschiedenen Gruppen des TSC (Anfänger, Fortgeschrittene und Könner) trainierten gemeinsam. Die TSC-Sportwartin Andrea Pommer hat dieses Seminar hervorragend vorbereitet und organisiert. Dafür von allen Teilnehmenden einen herzlichen Dank!
Los ging es am Freitagabend nach dem gemeinsamen Abendessen und einer kurzen Ansprache des TSC Präsidenten Thomas Salzer. Das zweistündige Training gestaltete das Trainerpaar des TSC, Martin Stiewing und Michaela Pöllath. Zum Warm-up wurde ein Line-Dance bei tollen Rhythmen einstudiert. Viel Spaß machte auch das weitere betreute Tanzen mit Cha-Cha-Cha, Rumba, Langsamem Walzer und Tango, wobei das Trainerpaar Fehler in Schritt, Haltung und Rhythmus korrigierte.
Nach dem Tanztraining traf sich die Gruppe und das Trainerpaar in ungezwungener, gemütlicher Runde. Dabei hatten die Tanzpaare der verschiedenen Gruppen Gelegenheit sich besser kennen zu lernen.
Schön an der Sportschule war, dass sich alles unter einem Dach befand, die riesige Trainingsturnhalle, der Essbereich, das Buffet und die Gästezimmer.
Am Samstag wurden zwei Trainingseinheiten angeboten, jeweils zwei Stunden am Vor- und Nachmittag unter Leitung der hochqualifizierten Gasttrainerin Claudia Kleineheismann und dem TSC-Trainer Martin Stiewing.
Motto: Stil und Technik aus Sicht der tanzenden Frau bei einem lateinamerikanischen Tanz am Beispiel Rumba und bei einem Standardtanz am Beispiel Langsamer Walzer.
Dabei wurde gezeigt, welche Körperhaltung die Partner vor dem Tanzen einnehmen sollen, wie sie sich zueinander positionieren, dann nähern, sich richtig die Hände reichen und wo dabei jeweils die Hand des Partners liegen soll. Auch die Kopfhaltung gilt es zu beachten, sowohl in der Grundhaltung als auch im weiteren Fluss der Choreografie. Des Weiteren wurden zu den einzelnen Tänzen Bein- und Fußarbeit angesprochen und eingeübt sowie die Position der Arme und die Bewegung der Hände erklärt. Daran arbeiten selbst Spitzentänzer das ganze Tanzleben lang.
Nach dem Abendessen konnten die teilnehmenden Paare im freien Training (ohne Trainer) das Erlernte üben und vertiefen.

Standardtänze:  Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfox und Quickstep.
Lateintänze:  Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble und Jive.

Am Sonntagvormittag gestalteten Inge und Siegfried Mayer-Hermann, ein Tanzpaar aus dem TSC Weisenheim, ein zweistündiges Discofox-Training. In zahlreichen Discofox-Kursen haben sie ihre hohe Kompetenz erworben. Sie zeigten etliche Figuren und vermittelten den Tanzpaaren, wie diese Figuren eingeleitet und miteinander kombiniert werden. Der Discofox ist ein beliebter Tanz, da er viele Figuren bei gleichem Grundschritt hat.
Nach dem Mittagessen fuhren die tanzsportbegeisterten Seminarteilnehmer nach Hause, nicht ohne vorher ihre Freude und Zufriedenheit über das gelungene Tanzsportseminar zum Ausdruck zu bringen, welches zum ersten, aber sicher nicht zum letzten Mal in der Sportschule Edenkoben stattfand.

Sollten Sie, liebe Leserinnen und Leser, Lust bekommen haben, bei uns mal kostenlos reinzuschnuppern, dann treffen Sie uns jeden Freitagabend ab 19:00 Uhr in der Turnhalle der Von Carlowitz Realschule Plus, Neumayerstraße 27, 67273 Weisenheim am Berg oder besuchen Sie unsere Website: https://tsc-weiss-gold.de

Grünstadt, den 14.04.2022
Rometsch Konrad, Pressewart

Veröffentlichung im Wochenblatt-Reporter am 29.04.2022:
Wochenblatt-Reporter
Rubrik: Sport

Tische und Stühle zur Seite und los geht’s” (Januar 2021)

TANZSPORT: Die Welt rund um die Standardtänze, den langsamen Walzer, Wiener Walzer, Tango, Quickstep und Slowfox steht zur Zeit still. Für die Freunde des Tanzsports heißt es nun – wie auch für viele andere: Alternativen suchen. Um dem geliebten Hobby treu zu bleiben, geht auch der TSC Weiß-Gold Weisenheim am Berg neue Wege.

Tanzen sonst in der Turnhalle, derzeit eher im eigenen Wohnzimmer: Thomas Salzer, Präsident des TSC Weiß-Gold Weisenheim am Berg, und seine Ehefrau Kerstin.



Veröffentlichung in DIE RHEINPFALZ:

Quelle:
DIE RHEINPFALZ Bad Dürkheimer Zeitung – Nr. 4
Mittwoch, den 6. Januar 2021
Seite 13 – LOKALSPORT

Defibrillator für den Notfall (August 2020)

Der Vorsitzende des TSC Weiß-Gold in Weisenheim am Berg, Herr Thomas Salzer, hat für den Verein einen Defibrillator bei der Firma „Stuhlfauth Medizintechnik“ in Frankenthal gekauft. Dafür gab es vom Sportbund-Pfalz einen Zuschuß.

Am 10.07.2020 wurde der neue Defibrillator vom Geschäftsführer der Firma „Stuhlfauth“, Herrn Alexander Ghabour und dessen Frau dem Verein mit einer Anwendungsdemonstration an einer Dummy Puppe vorgestellt. Diese Veranstaltung fand im Dorfgemeinschaftshaus in Obersülzen vor etwa 15 Vereinsmitgliedern statt. Alle zeigten sich sehr interessiert, und es wurden auch viele Fragen gestellt.

Nach der etwa 1 ¼ h dauernden Erklärung war der allgemeine Tenor:
„Gut, dass wir so ein Gerät haben, aber wir hoffen, dass wir es nie brauchen“.

Anschließend fand wie jeden Freitagabend das Tanztraining statt. Normalerweise ist das Tanztraining in der Schulsporthalle der Von Carlowitz Realschule plus in Weisenheim am Berg, die aber noch geschlossen ist. Alle Tanzsportfreunde freuen sich schon darauf, wann dort das Training wieder stattfinden kann.

Sollten Sie, liebe Leserinnen und Leser am Tanzen Interesse haben, können Sie gerne auf uns zukommen. Die Kontaktdaten finden Sie auf der Homepage unseres Vereins unter www.tsc-weiss-gold.de

Grünstadt, den 27.07.2020
Konrad Rometsch

Herr Ghabour (links) übergibt Herrn Salzer den Defibrillator



Veröffentlichung in DIE RHEINPFALZ:

Quelle:
DIE Rheinpfalz Bad Dürkheimer Zeitung – Nr. 182
Freitag, den 7. August 2020
Seite 12

Musik an, Alltag aus (Januar 2020)

Tanzen: Neues Jahr, neues Hobby? Wer sich – getreu den Vorsätzen für 2020 – wieder mehr bewegen möchte, kann sich mal auf der Tanzfläche ausprobieren. Zum Beispiel beim TSC Weiß-Gold Weisenheim am Berg. Der Club bietet freitagabends drei Breitensportgruppen an, die seit einem Jahr alle von Trainer Martin Stiewing geleitet werden.

DIE RHEINPFALZ – NR. 1 , Donnerstag, 02.Januar 2020

Mit Tanzen entspannt ins Wochenende (Juni 2019)

Neue Angebote im Tanzsportclub Weiß-Gold Weisenheim am Berg e.V.

Der TSC Weiß-Gold Weisenheim am Berg e.V. hat im Juni 2019 unter dem Motto „Tanzmodul N°1 für Beginner, Wiedereinsteiger und Unentschlossene“ ein Programm aufgelegt, um interessierte Paare mit dem Tanzsport auf dem Niveau des Breitensports im Verein bekannt zu machen. Das Modul umfasste vier Samstagsveranstaltungen à 90 Minuten, in denen Langsamer Walzer, Cha-Cha-Cha und Rumba unter Anleitung des Tanzsporttrainers Martin Stiewing geübt wurden.

Der Tanzsport ist, gemessen an anderen Sportarten, eher selten in den Medien vertreten und wenn, dann oft nur mit dem Hinweis auf seine – unbestritten positiven – gesundheitlichen Effekte. Tanzen bringt aber noch weitere Vorteile zum Tragen: Spaß an der Bewegung zur Musik, Geselligkeit im Kreise der Mittänzer, Entspannung nach einer arbeitsreichen Woche und, wie eine der Tänzerinnen sagte, „… eine schöne Gelegenheit zu einer gemeinsamen sportlichen Tätigkeit als Paar“.

Den teilnehmenden Paaren hat die Veranstaltung des Vereins jedenfalls so viel Freude bereitet, dass mehrere Paare sich entschlossen haben regelmäßig Freitagabends im Verein weiter zu tanzen. Der TSC wird deshalb schon ab Anfang August 2019 eine neue Gruppe einrichten. Weitere interessierte Paare, die unseren Verein kennen lernen wollen, sind herzlich zum kostenlosen Schnuppern bei diesem Freitagstraining von 19:30 Uhr bis 20:30 Uhr in der Schulsporthalle der Realschule Plus in Weisenheim am Berg eingeladen.

Deutsches Tanzsportabzeichen (Juni 2019)

Deutsches Tanzsportabzeichen (Nov 2018)

Im Walzertakt zum Deutschen Tanzsportabzeichen (DTSA)

Spannung war spürbar im Dorfgemeinschaftshaus Gerolsheim, als am Sonntag, den 18.11.2018 sechs Tanzpaare aus dem Tanzsportclub Weiß-Gold Weisenheim am Berg e.V. und der Tanzabteilung des Turn-und Sportvereins Gerolsheim (TuS-Gerolsheim) zum Erwerb des Deutschen Tanzsportabzeichens angetreten sind. Ein Paar hatte das Ziel ein silbernes Abzeichen zu erlangen, die anderen Paare tanzten um Gold.

Unter den geschulten Blicken der DTSA-Beauftragten des Landestanzsportverbandes Rheinland- Pfalz, Frau Barbara Liebsch und Herr Peter Liebsch, stellten sich die Paare einzeln den unterschiedlichen Anforderungen in den angestrebten Leistungsstufen. Die gezeigten Tänze werden in der Regel aus fünf Standardtänzen und bzw. oder aus fünf lateinamerikanischen Tänzen gewählt. Aber auch Disco Fox ist zugelassen und wurde von einem Paar vorgeführt.

Für die Leistungsstufe Silber werden vier Tänze geprüft, wobei hier jeweils sechs unterschiedliche Figuren fehlerfrei und im Takt zu zeigen sind. Um das goldene Tanzsportabzeichen zu erlangen, müssen fünf Tänze mit je acht Figuren gezeigt werden. Bewertet werden von den Prüfern Musikalität, Balance und der Bewegungsablauf.

Am Ende des Tages hatten es alle gemeldeten Paare geschafft und konnten ihre Urkunden in Empfang nehmen. Und auf die Frage: „Was, wenn ihr heute gescheitert wärt?“ erfolgte die Antwort, die echten Sportsgeist zeigt: „Dann freuen wir uns schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!“

Stadtanzeiger Bad Dürkheim, Bad Dürkheim, Sport am 20.11.2018:
www.wochenblatt-reporter.de/bad-duerkheim/c-sport/im-walzertakt-zum-deut…

Grünstadter Sonntagsspiegel, Woche 47/2018 vom 21.11.2018, S.9:
www.froehlichdruck.eu/47_2018.pdf

Silbernes Jubiläum Heidi und Manfred Geiberger (Juni 2018)

Tanzsportclub Weiß-Gold Weisenheim am Berg e.V. ehrt sein langjähriges Trainerpaar

Im festlichen Rahmen des diesjährigen Sommerfestes dankten die Mitglieder des Tanzsportclubs Weiß-Gold Weisenheim am Berg e.V. (TSC) ihrem Trainerpaar Heidi und Manfred Geiberger für ihre langjährige Trainertätigkeit im TSC. Sie trainieren die Tänzerinnen und Tänzer des TSC seit nunmehr 25 Jahren mit großem Engagement und hoher fachlicher Kompetenz.

In seiner Rede hob der Vereinspräsident Thomas Salzer nicht nur die Kontinuität ihrer Trainertätigkeit hervor, sondern auch die hohe Qualität des Trainings. So profitieren die TSC-Mitglieder seit 25 Jahren vom tänzerischen Können ihrer Trainer, die auch eigene Turniererfahrung mitbringen – sie haben selbst schon in der Seniorenklasse S auf dem „Siegertreppchen“ gestanden. Im Namen aller Mitglieder dankte der Präsident den Jubilaren nicht nur für das wöchentliche Training in den Standard- und Lateintänzen, sondern darüber hinaus für die engagierte Betreuung der Paare beim jährlichen Erwerb des deutschen Tanzsportabzeichens (DTSA) und bei der Teilnahme an Breitensportturnieren. Auf die Initiative von Heidi und Manfred Geiberger geht auch die langjährige Kooperation des TSC mit der Tanzsportabteilung des Turn- und Sportvereins Gerolsheim zurück: Neben zahlreichen gemeinsamen Workshops und Sondertrainingseinheiten, die Heidi und Manfred Geiberger durchgeführt haben, ist hier besonders das alljährliche mehrtägige Tanzsportseminar in Oberhof/Thüringen hervorzuheben.
Nach der Danksagung ergriff Manfred Geiberger das Wort: „Das Training hat uns immer Spaß gemacht, und solange wir es leisten können, machen wir weiter!“

Zurück (vorige Seite)